Invasive Neozoen
(Gebietsfremde Tiere, Exoten)

Invasive Neozoen
 

Neozoen ist die Bezeichnung für Tiere, die erst seit der Entdeckung Amerikas (1492) bei uns vorkommen. Wörtlich übersetzt bedeutet Neozoen «neue Tiere». Diese gebietsfremden Tiere sind zum grössten Teil harmlos (z.B. die Bisam-Ratte oder der Waschbär). Einige dieser Neozoen verhalten sich aber leider invasiv: Sie verwildern, breiten sich stark aus und verdrängen dabei die einheimische Fauna. Bestimmte Neozoen sind sogar gefährlich für unsere Gesundheit, andere schleppen Krankheiten und Parasiten ein oder richten wirtschaftlichen Schaden an. Alle diese Exoten bezeichnet man als invasive Neozoen.

Letzte Aktualisierung am 13. April 2016.

Kopieren mit Quellenangabe erwünscht!